Fragwürdige Angaben und Korrekturen in Familienbüchern

Rudi Jung: FB Birkenfeld ev. Teil mitgeteilt von Bernd Babisch Email1 oder Email2 / Seine Homepage
S. 471, Nr. 2526
Ehemann: Johann Peter Müller gestorben mit: 51
------------------------------------------------------------------------------
geboren: 13 Sep 1721 in Brücken, Krs.Birkenfeld,Rheinlandpfalz, Deutschland )1,2,3
getauft: 14 Sep 1721 in Birkenfeld, Krs. Birkenfeld, Rheinlandpfalz, Deutschland
gestorben: 02 Dez1773 in Brücken, Krs.Birkenfeld, Rheinlandpfalz, Deutschland )2

Vater: Johann Jakob Müller
Mutter: Maria Ursula Roth

Seine Eintragung im Ev.FB Birkenfeld, S. 471, Nr. 2526 hat mir zunächst einige Kopfzerbrechen gemacht, weil den Verfassern des Familienbuches offensichtlich ein Schreib- oder Lesefehler unterlaufen ist. Der Name der Ehefrau ist nämlich nicht Maus, sondern Mans oder auch Mantz. Die Familie Mans/Mantz war ansässig in Roroth, Kirchspiel Thalfang.

Außerdem stellte ich im Familienbuch von Thalfang, S. 249, Nr. 1028 fest, daß Johann Peter Müller vor seiner Ehe mit Maria Christina Mans/Mantz eine weitere Ehe oder Verbindung gehabt haben muß. Das Kind aus dieser Verbindung wird in Thalfang im Jahre 1756 genannt als Anna Maria. Sie wird im dortigen Familienbuch eindeutig einer anderen Mutter als Maria Christina, geb. Mantz zugeordnen!! - Diese Tochter muß also VOR 1756 geboren worden sein. Möglicherweise ist diese erste Ehefrau oder Verlobte bei oder nach der Geburt dieser Tochter verstorben. Eine Suche nach einem Hinweis auf den Tod dieser 1. Ehefrau in den Eintragungen im FB Thalfang war allerdings negativ!

Die Heiratseintragung Müller/Mans im Heiratsbuch Thalfang liegt mir seit dem 10.05.2003 als Kopie vor. Die Eintragung lautet:
"1756 25. Aug. ist Johann Peter Müller, Witwer (!) Mahlemüller zu Throneck mit Maria ..?.. , Peter Mantzen großer Einwohner nach (?) gelassenen Tochter in den heil. Ehestand eingesegnet."

Daß er Witwer war weist ebenfalls darauf hin, da die Tochter Anna Maria aus einer 1. Ehe stammen muß.

Ein weiterer belegter Hinweis auf eine solche Ehe, bzw. Verlobung findet sich im Ev. FB Achtelsbach auf S. 169, Nr. 897 und S. 155, Nr. 815: Proklamation am 07.11.1749 Peter Müller und Anna Christina Lützenburger, T.d. Theobald Lützenburger, Müller zu Oberbrombach. Eine Ehe der beiden könnte im Hause der Brauteltern in Oberbrombach erfolgt sein. (Nachforschungen danach stehen noch aus!)

Ende des Jahres 2003 kam mir ein alter Brief in die Hände, den ich am 20.06.1988 vom Verein für Heimatkunde in Birkenfeld auf eine längst vergessene Anfrage nach der Engelmühle in Brücken erhalten hatte. Darin schrieb mir Herr Fritz Steinmetz, Weiherstr. 2 in Birkenfeld unter anderem:

"Nach seiner (ein Mühlenkenner, den er in Birkenfeld befragt hatte) Mitteilung besteht beim Landeshauptarchiv in Koblenz, Karmeliterstr. 1/3, eine Akte im Bestand 33 unter Nr. 7712, die Angaben über hiesige Mühlen und ihre Betreiber - u.a. auch über die Engelmühle enthalten soll. Aus dieser Akte geht auch hervor, daß die Engelmühle 1728 von Jacob Müller erbaut worden sei und daß der Sohn Peter am 7.11.1749 die Tochter des Müllers Litzenburger in Brombach (jetzte Niederbrombach) geheiratet habe". -

Ich versuch z. Z. eine Ablichtung der Urkunde zu erhalten.
Außerdem wird in der Eintragung im FB Thalfang noch im Jahre 1757 eine Schwester von Johann Peter Müller mit Namen Dorothea Müller erwähnt! - Dabei handelt es sich ganz sicher um seine Halbschwester Anna Dorothea, die am 20.03.1743 in Brücken geboren worden ist. Mutter war die 3. Ehefrau seines Vaters mit Namen Maria Elisabeth, geb. Gilcher.

Anna Maria Müller ist ca. 1750/51 geboren. Die Ehe mit Maria Christina Mans/Mantz wurde 1756 in Thalfang geschlossen. Also muß Maria Christina Lützenburger/Litzenburger, die mögliche Mutter der Anna Maria und 1. Ehefrau des J.Peter Müller, etwa in diesem Zeitraum verstorben sein und Johann Peter Müller muß um 1756 Pächter einer Mühle (vermutlich der Bannmühle) in Drohnecken gewesen sein. Da sein letztes Kind Johann Christian Müller im Jahre 1769 in der Engelmühle in Brücken geboren wurde, muß er also im diesem Zeitraum - von ca. 1756 bis mindestens ca. 1769 - Mühlenpächter in Drohnecken gewesen sein!

Als mögliche Mühle in Drohnecken kommt eigentlich nur die sogenannte Bannmühle, die erstmals 1527 in "Thronecken" erwähnt worden ist, in Frage. Diese Mühle ist älteren Einwohnern von Drohnecken wahrscheinlich noch als "Kehreinsche Mühle" bekannt. Sie lag dicht neben der Burganlage. Heute existieren nur noch ein paar Mauerreste an dem Platz, der jetzt "Milleplatz" heißt.

Die Mühle stand in der Zeit in der Johann Peter Müller in Drohnecken Mühlenpächter war, im Besitz einer Dörfergemeinschaft von 7 Dörfern.. Diese Gemeinschaft "verlehnte" die Mühle für jeweils einige Jahre an einen Müllermeister.

In den Jahren 1758/1759, sowie 1771 bis 1775 kam es zu einem Rechtsstreit der Anlieger Michel Mantz und Leopold Hildebrand.

Bei Michel Mantz dürfte es sich um den Johann Michael Mantz handel, der im Ev. FB Thalfang, S. 221, Nr. 911, erwähnt ist (* 1714/Bäsch, + 1781/Drohnecken).

Ein Familienzusammenhang mit M. Christina Müller, geb. Mantz ist im FB. Thalfang aber nicht zu ermitteln.

Sein Vater Johann Jakob Müller ist vor dem Jahre 1776 verstorben, denn in der "Untertanenliste des Badischen Oberamtes Birkenfeld und der Pfalz-Zweibrückischen Pflege Achtelsbach aus dem Jahre 1776" werden seine Witwe M. Christina Müller, geb. Mans/Mantz und seine Stief-Großmutter M. Elisabeth Müller, geb. Gilcher als Witwen erwähnt.. Außer diesen beiden befindet sich zu dem Zeitpunkt nur noch sein Halbbruder Johann Christian Müller (* 1753) als "lediger über 18 Jahre" in der Engelmühle in Brücken.

Man kann wohl davon ausgehen, daß J.P. Müller den Pachtvertrag in Drohnecken nicht verlängerte, weil er nach dem Tode (oder während des Siechtums) seines Vaters den Mühlenbetrieb in der Engelmühle in Brücken übernommen hat.

Die Engelmühle, so genannt nach dem Flurstck "Ingeln" am Traunbach in Brücken, weil der Mühlenteich (Mühlendamm, der den Bach aufstaute und der Graben der das Wasser zum Mühlrad führte) gegenüber diesem Flurstück liegt.

Das Mühlengebäude steht heute noch in Brücken in der Mühlenstraße, ist aber heute (im Jahre 2003) nur noch unter dem Namen "Cäsars-Mühle" bekannt, weil die Mühle Anfang der 1830iger Jahre an die Familie Cäsar verkauft worden ist.

------------------------------------------------------------------------------
1. Ehefrau: Maria Christina Lützenburger
Heirat: 07 Nov 1749 in Brombach, Krs. Birkenfeld, Deutschland
er mit: 28
------------------------------------------------------------------------------
benamst auch Litzenburger
geboren: in Oberbrombach,Rh.LaPf, Deutschland )4
Vater: Theobald Lützenburger
------------------------------------------------------------------------------
W Kind 1: Anna Maria Müller gestorben mit: 39
geboren: um 1750/1751 in
gestorben: 07 Nov 1789 in Brücken, Krs.Birkenfeld, Rheinlandpfalz, Deutschland )5
Gatte: Johann Jakob Porcher * 13 Mrz 1754
Heirat: 17 Okt 1775 in Birkenfeld, Krs. Birkenfeld, Rheinlandpfalz, Deutschland )5
==============================================================================
2. Ehefrau: Maria Christina Mans/Mantz gestorben mit: 68
Heirat: 25 Aug 1756 in Thalfang, Krs. Hermeskeil, Rheinlandpfalz, Deutschland er mit: 34 sie mit: 28 )6
------------------------------------------------------------------------------
geboren: 11 Nov 1727 in Rorodt, Krs. Hermeskeil, Deutschland
gestorben: 3 Mrz 1796 in Brücken, Krs.Birkenfeld, Rheinlandpfalz, Deutschland
Vater: Johann Peter Mantz
Mutter: Anna Maria Fetzer
------------------------------------------------------------------------------
M Kind 1: Johann Nikolaus Müller gestorben mit: 39
geboren: 18 Nov 1757 in Thronecker Muehl, Krs. Hermeskeil, Rheinlandpfalz, Deutschland )7
gestorben: nach 1797 in

Gatte: Maria Elisabeth Heidrich
Heirat: 09 Sep 1788 in Birkenfeld, Krs. Birkenfeld, Rheinlandpfalz, Deutschland )2
------------------------------------------------------------------------------
M Kind 2: Johann Friedrich Müller gestorben mit: 59
geboren: 13 Mai 1759 in Drohnecken, Krs. Hermeskeil, Rheinlandpfalz, Deutschland )7
getauft: 16 Mai 1759 in Thalfang, Krs. Hermeskeil, Rheinlandpfalz, Deutschland )8
gestorben: 22 Jan 1819 in Schleifmühle b. Birkenfeld, RhLaPf,Deut. )9
Beruf: Müller in der Schleifmühle in Brücken )10
Gatte: Maria Katharina Franziska Tasch * 17 Mrz 1764 + 08 Jan 1814
Heirat: 13 Mai 1788 in Birkenfeld, Krs. Birkenfeld, Rheinlandpfalz, Deutschland )10,11
DerText der Taufeintragung meines 4 x Urgroßvaters lautet:
Den 19ten May ist Johann Peter Müller v. Throneck u. Maria Xstina (Christina) s. ehel. Hausfrau ein Söhnlein geboren, u. den 16ten ejudem getauft u. genannt worden Johann Friedrich
Compp.: Johann Friedrich Koch von Roroth, Johann Melchior Ruppenthal von Hilscheid, Anna Xstina, Mathias Manzen von Hilscheid Hausfrau
(Mathias Manz war der Bruder der Mutter des Täuflings)
In der Sterbeeintragung seines Sohnes Daniel 1854 heißt es "wohnhaft..... Schleifmühle."
Der Name Engelmühle war ursprünglich vom Namen des Flurstücks "INGELN" abgeleitet worden. Nach Auskunft eines Mühlenforschers aus Birkenfeld hat auf dem Flurstück vor dem Dreißig Jährigen Krieg (1618 - 1648) ein Dorf mit Namnen Ingeln gestanden, das während des Krieges wüst gefallen ist. Er verwies auf den Städtenamen Ingelheim, der zum selben Wortstamm gehöre und etwas mit der Eisengewinnung in jener Gegend zu tun hat.
------------------------------------------------------------------------------
W Kind 3: Maria Philippina Christina Müller gestorben mit: 2
geboren: 13 Dez 1760 in Thronecker Muehl, Krs., Deutschland
gestorben: 23 Jan 1763 in Drohnecken, Krs. Hermeskeil, Rheinlandpfalz, Deutschland
------------------------------------------------------------------------------
M Kind 4: Johann Daniel Müller gestorben mit: 69
geboren: 08 Jul 1764 in Trohnecker Muehl, Krs., Deutschland )7
gestorben: 20 Mrz 1834 in Wolfersweiler, Krs. St. Wendel, Saarland, Deutschland )12
Beruf: Schuhmacher in Wolfersweiler )13
1. Gatte: Margaretha Jung + vor 1823
Heirat: ca. 1800 )13
2. Gatte: Maria Elisabetha Arend * 1788
Heirat: 20 Apr 1823 in Nohfelden, Gemeinde Nohfelden, Krs. St. Wendel, Saarland, Deutschland )14
Er wurde am 20.12.1823 bei der Hochzeit seines Neffen Johann Daniel Müller als 1. Trauzeuge und Oheim des Bräutigams erwähnt. Wegen der schlechten Handschrift kann ich seinen Beruf dort nicht entziffern. Der Wohnort 1823 scheint Wolfersweiler gewesen zu sein, aber auch das ist leider sehr schlecht zu lesen.

Im Familienbuch Wolfersweiler (Siehe Fundquelle seines Todes) sind weitere Daten enthalten. Dort steht auch der Hinweis "Witwer der Margaretha Jung". Er war also vorher bereits einmal verheiratet!
------------------------------------------------------------------------------
M Kind 5: Philipp Andreas Müller gestorben mit: 26
geboren: 03 Jul 1766 in Drohnecken, Krs. Hermeskeil, Rheinlandpfalz, Deutschland )15
gestorben: 14 Nov 1792 in Rimsberg, Krs. Birkenfeld, Rheinlandpfalz, Deutschland )16
Gatte: Maria Elisabeth Biel * 18 Dez 1762
Heirat: 19 Jan 1790 in Birkenfeld, Krs. Birkenfeld, Rheinlandpfalz, Deutschland )17,18
P.A. Müller ist - gemäß Familienbuch Reichenbach, S. 157, Nr. 731, tod vom Wagen gefallen. Er war 28 Jahre, 4 Monate und 11 Tage alt.
------------------------------------------------------------------------------
W Kind 6: Philippina Katharina Müller
geboren: 03 Jul 1766 in Trohnecker Muehl, Krs. Hermeskeil, Deutschland )19

1. Gatte: Johann Jakob Spengler * 04 Mrz 1757 29 Mrz 1794
Heirat: 30 Jun 1789 in Birkenfeld, Krs. Birkenfeld, Rheinlandpfalz, Deutschland )20,21
2. Gatte: Johann Karl Trein
Heirat: 03 Feb 1795 in Birkenfeld, Krs. Birkenfeld, Rheinlandpfalz, Deutschland )22
------------------------------------------------------------------------------
M Kind 7: Johann Christian Müller gestorben mit: 65
geboren: 07 Okt 1769 in Engelmühle/Brücken, Krs., Deutschland )2
gestorben: 12 Apr 1835 in Linden, Rheinlandpfalz, Deutschland )23
Beruf: Müllermeister in Linden, Rheinlandpfalz, Deutschland )23

Gatte: Anna Katharina Elisabeth Albert * 02.11.1770
Heirat: 13 Jan1795 in Baumholder, Rheinlandpfalz, Deutschland )24
==============================================================================
(1) Rudi Jung, Familienbuch Birkenfeld (ev. u. kath.) 1557 - 1798, (Verein für Heimatkunde Nonnweiler, 6696 Nonnweiler), S.469,Nr.2515.
(2) Rudi Jung, Familienbuch Birkenfeld (ev. u. kath.) 1557 - 1798, (Verein für Heimatkunde Nonnweiler, 6696 Nonnweiler), S.471,Nr.2526.
(3) Taufbuch der ev. Kirchengemeinde Birkenfeld, Nr.185/1721.
(4) Rudi Jung, Familienbuch Achtelsbach (1572 - 1799), (Verein für Heimatkunde Nonnweiler, 6696 Nonnweiler), S. 169, Nr. 897.
(5) Rudi Jung, Familienbuch Birkenfeld (ev. u. kath.) 1557 - 1798, (Verein für Heimatkunde Nonnweiler, 6696 Nonnweiler), S.530,Nr.2849.
(6) Familienbuch Thalfang, S. 249, Nr.1028.
(7) Familienbuch Thalfang, S.249,Nr.1028.
(8) Taufbuch der evangelischen Kirche Tahlfang, (Jahrgang 1759).
(9) Friedrich Jacob Müller (mein Großvater), Eisen, Aufstellung der Vorfahren, erstellt vor 1939.
(10) Rudi Jung, Familienbuch Birkenfeld (ev. u. kath.) 1557 - 1798, (Verein für Heimatkunde Nonnweiler, 6696 Nonnweiler), S.473,Nr.2536.
(11) Rudi Jung, Familienbuch Birkenfeld (ev. u. kath.) 1557 - 1798, (Verein für Heimatkunde Nonnweiler, 6696 Nonnweiler), S.670,Nr.3624.
(12) Standesamt Nohfelden (Trauungen), Buch Neunkirchen: Nr. 20/1823.
(13) Rudi Jung, Familienbuch der Evangelischen Pfarrei Wolfersweiler u. ihrer Filialen , Zentralstelle für Personen- u. Familiengeschichte, Institut für Genealogie, Frankfurt a.M. S.752,Nr.3303.
(14) Rudi Jung, Familienbuch der Evangelischen Pfarrei Wolfersweiler u. ihrer Filialen , Zentralstelle für Personen- u. Familiengeschichte, Institut für Genealogie, Frankfurt a.M. S. 752, Nr. 3303.
(15) Familienbuch Thalfang.
(16) Rudi Jung, Familienbuch Reichenbach 1465-1800 ev.luth., S.157,Nr.731.
(17) Rudi Jung, Familienbuch Birkenfeld (ev. u. kath.) 1557 - 1798, (Verein für Heimatkunde Nonnweiler, 6696 Nonnweiler), S.473,Nr.2538.
(18) Rudi Jung, Familienbuch Reichenbach 1465-1800 ev.luth., S.157, Nr.731.
(19) Familienbuch Thalfang, S.249,Nr.2526.
(20) Rudi Jung, Familienbuch Birkenfeld (ev. u. kath.) 1557 - 1798, (Verein für Heimatkunde Nonnweiler, 6696 Nonnweiler), S.591,Nr.3172.
(21) Rudi Jung, Familienbuch Birkenfeld (ev. u. kath.) 1557 - 1798, (Verein für Heimatkunde Nonnweiler, 6696 Nonnweiler), S.592,Nr.3176.
(22) Rudi Jung, Familienbuch Birkenfeld (ev. u. kath.) 1557 - 1798, (Verein für Heimatkunde Nonnweiler, 6696 Nonnweiler), S. 592, Nr. 3176
und S. 677, Nr. 3666. (23) Rudi Jung, Ortssippenbuch der Heide- und Untergemeinden, S.435,Nr.1809.
(24) Rudi Jung, Familienbuch der Evangelisch-Lutherischen Kirche Baumholder 1700-1822, S.164,Nr.620.
Rudi Jung: FB Reichenbach mitgeteilt von Liane Falzboden Email
Seite 109, Eintrag 504
Franz Bernhard KESSLER kann nicht der Vater aller Kinder sein, da er schon 1766 verstarb.

Rolf's Email / Rolf's Homepage/ Forschungshilfen/ Hunsrückseite